Follower

24. September 2021

Insektenhotel mit Blühwiese / Insect hotel with a flowering meadow Teil II

 Hier der zweite Teil vom Insektenhotel... obwohl man sagen muss das es eine Nisthilfe für Wildbienen ist. Zu 95 % sind die Löcher von Bienen bewohnt..  im laufe des Jahres kam noch einiges dazu, die Plattform mit Holzweg zum Hotel plus Totholzstücke, ein kleiner Teich mit Solarpumpe und ein Staudenbeet.. alles natürlich Bienenfreundlich..;-)) Die Blühwiese  war eingesät und dann war warten angesagt.. eher ungeduldig beobachteten wir  die Blumen beim wachsen.... nebenbei suchten sich die Bienen ihre Löcher aus und begannen mit der Ablage... Der Sommer dieses Jahr war sehr verregnet und es waren Tage dabei an denen man nichts gesehen hat aber dann auch Tage, wenn es richtig warm war, war Gedränge vor den Löchern..

       Teil I  👇

https://waldlaeufer68.blogspot.com/2021/04/insektenhotel-mit-bluhwiese-insecthotel.html 

schaut es euch (in gross) an...              

Viel Spaß

So sieht es aus, alles eingesät...
 mal von der anderen Seite....

hier sieht man das Podest mit dem Totholz drum herum
 ein Gitter musste her, der Specht und andere Vögel hatten schon mal probiert.., es stört überhaupt nicht, die Bienen fliegen durch oder drumherum....
ein kleiner Teich mit Solarpumpe, auch als Tränke gedacht...
das Staudenbeet, mit Lupine,Rittersporn,Salbei, Sommerflieder usw. im Vordergrund und die Blühwiese dahinter....
                                
Rückseite mit Stauden bepflanzt, Sandsteinmauer...ein Rankgitter an der Rückseite zum bewachsen...




 

 Hier ein paar Bilder von den Bienen und Hummeln die jetzt bei uns im Garten wohnen.....

verkleben vom Brutgang.... Sandbiene ( Andrena flavipes)


Eichenholz ist der Favorit...

in die kleinsten Schilffrohre gehen sie rein, man kann es manchmal garnicht glauben wie sie in diese kleinen Röhren passen...






Gartenhummel ( Bombus hortorum )



unermüdlich und voll mit Pollen und Nektar kehren die Bienen zurück...

ein schönes Schauspiel dieses zu beobachten..

Strangfalzziegel ... wenn jemand danach suchen möchte....

an den Seiten noch Stängel angebaut...

 dicke weisse Hummel...;-))




Totholz

ich weiss es nicht genau es müsste eine Schenkelbiene sein? (Macropis europaeaD)

Seidenbiene ...


Vielleicht sind einige von Euch auf den Geschmack gekommen und möchten evtl. auch ein Insektenhotel bauen oder kaufen oder einfach den Garten Insektenfreundlich bepflanzen...das wäre ein Anfang...  Dank an die Hilkeröder für den Lob und Zuspruch.
👍
Kommentarfunktion ist freigeschaltet

19. August 2021

drei kleine Waschbären... / three little raccoons

 Seit 5.00 Uhr morgens im Wald unterwegs und warten das uns etwas vor die Linse kommt. An diesem Tag war nicht viel los, hier ein Reh und da ein Hase aber alles zu weit weg... also Sachen zusammen packen und weiter ziehen. Ein alter Kirschbaum der durch einen Blitzschlag gerissen ist sollte uns doch noch Glück bringen. Auf dem Weg sahen wir einen Waschbären der schnell, in Richtung Kirschbaum verschwand... unsere Chance.. hinterher, vielleicht bekommen wir noch ein Foto... Angekommen am Kirschbaum hörten wir schon, oder besser gesagt Lilly hatte die Truppe sofort in der Nase und zeigte mir mit einem Bilck, setz mich in den Baum, ich will mitspielen...;-))

Da waren sie, erst noch schüchtern, was soll man von einem Menschen und einem Hund halten.....?? Nachdem Lilly beruhigt war und sich den ganzen Trubel im Baum anschaute und die ersten Klackergeräusche von der Kamera ertönt waren, verschwand die Schüchternheit und die Neugier war geweckt... so nun aber genug geschrieben... hier die Bilder der drei niedlichen Bären....

 schüchtern schaute einer durch die Blätter...

ein anderer konnte nicht mehr fliehen....

einer drängelt von hinten und will auch sehen was hier los ist....

sie wussten nicht was wir genau vor ihnen machten...

einer krabbelte den Baum hoch um besser zu sehen was da los ist...

hoch ging perfekt... jetzt aber auch wieder runter...:-))

das war nicht mehr so einfach, aber er hat das gut hinbekommen...

hier mal zwei die gucken....

dann wieder nur einer alleine....

und hier alle drei, dichter waren sie nie zusammen...

dann wurde es sonnig auf der Nase.....


16. Juli 2021

es hat nur 15 Jahre gedauert... it only took 15 years

 Fast 15 Jahre laufen wir schon mit der Kamera umher.. anfangs in der Hoffnung das die Tiere zu uns kommen...das war natürlich nichts...  die Tiere haben uns gesehen und schon waren sie weg.. nun aber zu dem freudigen Ereignis was ich euch nicht vorenthalten will. Auf meiner Liste der Tiere die ich mal wildlife vor die Kamera bekommen möchte stand der Dachs.  Oft gesehen vorbei gehuscht oder schnell über das Feld gelaufen...bevor die Kamera  einsatzbereit war, wurde vom Dachs nichts mehr gesehen...:-))

Aber jetzt, fast 15 Jahre unterwegs und was soll ich Euch sagen ein Dachs, wildlife morgens um 6.00 Uhr vor meiner Kamera...... da könnt ihr euch vorstellen wie gross meine Freude war. Auf einer Wiese mit Heu kam er aus den Büschen und suchte darin nach Käfern und Insekten. Es war nur ein kurzer Moment und die Bilder unterscheiden sich kaum aber ich möchte sie euch gerne zeigen.....

Der Dachs....

da ist er.....

die Nase immer unten um zu schnüffeln...


hier muss etwas leckeres gewesen sein, er legte sich hin...

dann hob er mit der Nase das Heu an

doch nichts....

 weiter geht es...

Nase immer unten....

das gleiche Spiel, er legt sich hin und stöbert weiter im liegen...

hier die Nase im spitzen Winkel eingetaucht....und dann war er schon wieder  im Busch verschwunden...

warum darf das andere Tier im Heu spielen und ich nicht ???


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...